sf-logo-kl

Schloss Moritzburg

logo

 

Aktuelle Ankäufe

 


Teeservice aus dem Bestand der königl. Hofkonditorei komplettiert

Satz von sechs Koppchen aus einem Teeservice mit dem Dekor des „Roten Drachen“ aus Meissener Porzellan, 1740/50. Die Teeschalen stammen aus der Hofkonditorei des sächsischen Kurfürsten Friedrich August II. von Sachsen (Sohn Augusts des Starken). Sie sind teilweise mit „K.H.C.“ für Königliche Hof-Conditorei bzw. „C.H.C.“ für Churfürstliche Hof-Conditorei bezeichnet.

Teekoppchen

Unser Verein finanzierte die Ersteigerung der noch fehlenden 6 Teeschalen aus einer Kunstauktion.

Ankauf verschiedener Pokale und Kelchgläser

Sächsischer Pokal mit Apotheose (Vergöttlichung) Augusts des Starken. Die Darstellung zeigt das Monogramm „AR“ für Augustus Rex in einer Sonne, über der ein geflügelter Putto eine Königskrone hält. Rückseitig die Inschrift: „Augustus Rex sein Nahm/ wird Immer dar funckeln/ Was phöbus bestrahlet/ kann nimmer Verdunklen“.
 

Pokal mit Apotheose

Zwei kleine sächsische Kelchgläser und ein sächsischer Pokal aus der Hofkellerei der Wettiner im kurfürstlichen Sachsen.

Kelchgläser

Von links: Kelch mit Monogramm FAR im Schild unter Königskrone für König Friedrich August I. von Sachsen (der Gerechte), Pokal mit Monogramm AR unter Königskrone für August den Starken sowie Kelch mit kursächsischem Wappen unter Kurhut.
 

 

Parkbank am Schlossteich erworben

Der Freundeskreis Sächsische Burgen, Schlösser und Gärten hat eine Aktion zur Aufstellung von 20 Parkbänken in der Kulturlandschaft Moritzburg initiiert. Die Bänke werden nach historischem Vorbild angefertigt und am Schlossteich aufgestellt. Durch eingravierte Zitate aus der früheren Reiseliteratur und Hinweis auf den „Paten“ trägt jede Bank ihr individuelles Signet.

Inzwischen sind alle Bänke durch „Bankpatenschaften“ finanziert. Die Aufstellung erfolgt im Frühjahr 2016.

Der Verein der Freunde des Museums Schloss Moritzburg hat sich an der Aktion beteiligt und die Bank Nr. 1 erworben. Damit konnte nunmehr auch eine zweckgebundene „Bankspende“ einer Unterstützerin unseres Vereins aus dem Jahre 2009 ihrer Bestimmung zugeführt werden.

„Unsere“ Bank trägt folgende Inschrift:
„Gegen kein Land wohl war die Natur so freygebig mit schönen und reizenden Gegenden, als gegen Sachsen (…)“
C.G.Klose, in Briefe über Sachsen, 1786

Projekt Parkbänke

©Schlösserland Sachsen


Feierliche Übergabe des Spendenschecks
„Historische Parkbänke für Moritzburg“

 

Bankspende Übergabe Spendenscheck

 

v. l. Herr Schall, Herr Seidel, Herr Hänisch als Vertreter unseres Vereins, Frau Koban (Spenderin), Herr Dr. Donath (Freundeskreis Schloesserland Sachsen e.V.), Herr Dr. Striefler (Geschäftsführer staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH), Frau und Herr Geißler (Spender)
(Foto: Henry Naumann)

 

 

Die feierliche Enthüllung der ersten Bank
erfolgte am 8. Mai 2016 durch den Schirmherrn der Aktion Jan Vogler.

 

2016_05.08 Bankenthüllung4-kl

2016_05.08 Schild Bankenthüllung

Dr. Striefler (Geschäftsführer staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH), unser Mitglied Michaela Clemens, Jan Vogler (v. li.)

 


Veröffentlichung der DNN, Mai 2016

Spendenkonto:
Sparkasse Meißen
IBAN: DE95 8505 5000 3000 0171 85
BIC: SOLADES1MEI

(Nähere Informationen zur Aktion unter www.schloesserland-sachsen.de)